Apr 20 2016

Aufmerksame Nachbarn, Zugangsbeschränkungen, Alarmanlagen – SafeTIC rät zum ganzheitlichen Einbruchsschutz

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt Jahr für Jahr kontinuierlich an. Besonders 2015 hat es deutschlandweit eine starke Zunahme gegeben, wie es derzeit viele überregionale Medien publizieren. Wer sich mit Sicherheitsvorrichtungen schützt, hat gute Chancen, nicht Teil der Statistiken zu werden und einen Einbruch in seine Privat- oder Firmenräume zu vermeiden. Einbrecher wählen nämlich das einfachste Ziel für ihre Tat aus und das sind Häuser oder Wohnungen, die unzureichend oder mit veralteten Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet sind. 30 Sekunden braucht ein Einbrecher in  der Regel, um mit einem Schraubenzieher ein Standard-Fenster zu öffnen – ein Einbruch kann so innerhalb kürzester Zeit und selbst bei Anwesenheit der (schlafenden) Bewohner durchgeführt werden.

Eine Alarmanlage schafft Sicherheit: Durch akustische Signale, die Einbrecher aufschrecken und verunsichern, oder durch einen „stillen“ Fernalarm, der eine Polizeidienststelle oder einen Sicherheitsdienst alarmiert. Ziel ist es in letzterem Fall, die Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen, zu überführen und dauerhaft aus dem Verkehr zu ziehen. Sicherheitsmaßnahmen, die den Zugang erschweren, erhöhen zusätzlich die Wahrscheinlichkeit, dass der Einbruch gar nicht erst versucht wird bzw. führen dazu, dass er schnell wieder abgebrochen wird. Kunden der SafeTIC haben die Möglichkeit, sich für eine der Vorgehensweisen zu entscheiden.

Wichtig ist bei allen Sicherheitsanlagen, dass diese auf dem neuesten Stand der Technik sind und regelmäßig gewartet werden. Am besten sollten Sie sich schon vor der Installation von einem fachkundigen Unternehmen beraten lassen. SafeTIC-Kunden profitieren beispielsweise davon, dass Beratung und Wartung für sie inklusive sind, über Jahre hinweg. Für hochwertige Sicherheitstechnik gilt, dass sie vom schnellen technischen Fortschritt profitiert und Innovationen die Effizienz deutlich erhöhen können. Qualifizierte Mitarbeiter von SafeTIC beraten hierzu ausführlich und halten Sie auf dem Laufenden, was neue Möglichkeiten und zusätzliche Leistungen betrifft.

Wer sich jetzt absichert und in innovative Systeme investiert, kann sich beruhigt zurücklehnen. Zusammen mit der Einhaltung klassischer Sicherheitsregeln, wie dem Verschließen von Türen und Fenstern bei Abwesenheit, Aufmerksamkeit bei ungewöhnlichen Besuchern und Fahrzeugen in der Wohngegend und Absprachen mit den Nachbarn zwecks Hausbetreuung in der Urlaubszeit bieten den idealen Rundumschutz.